Unsere Projekte

Centre Warc-en-CielSchul-BiogartenLa Cour Warc-En-Ciel

Das Centre Warc-en-Ciel

Das Centre Warc-En-Ciel ist ein Gymnasium & ein Kunstzentrum in Burkina Faso, das sich in Gueswendé, einem von der Hauptstadt Ouagadougou ca. 30 km entfernten Dorf, befindet. Der Bau der Räumlichkeiten wurde im November 2020 abgeschlossen. Die Eröffnung des Centre Warc-En-Ciel findet im Oktober 2021 statt.

Ezé Wendtoin stellt das Centre Warc-En-Ciel in diesem Video vor

Das Gymnasium wird ab dem ersten Schuljahr 2021 durch eine Schulklasse mit 40 Schüler*innen besucht. Später soll das Gymnasium jedes Jahr um eine weitere Klasse erweitert werden.


Schwerpunkte des Gymnasiums

Innovative Lehrformate sollen den Unterricht im Centre Warc-En-Ciel auszeichnen. Neben der üblichen Allgemeinbildung sollen Fremdsprachen, Kunst, Öko-Landwirtschaft und Globales Lernen inhaltliche Schwerpunkte des Gymnasiums bilden.

Künstlerische Aktivitäten

Die Schüler*innen des Gymnasiums aber auch andere Dorfbewohner*innen Gueswendés sollen die Möglichkeit erhalten, sich mithilfe der Kunst weiterzuentwickeln und zu entfalten. So sollen regelmäßig beispielsweise Gesangs-, Tanz-, Theater- & Trommelworkshops im Centre Warc-En-Ciel stattfinden.


Ökostrom und fließendes Wasser

Das Centre Warc-En-Ciel wird mit Solarstrom betrieben und eine Solarpumpe sorgt für fließendes (Trink-)Wasser. Das Wasser ist für die Dorfbewohner*innen Gueswendés kostenfrei zugänglich.


#Female Power

Mindestens 50% der Schüler*innen werden Mädchen sein, um deren besonderen Förderbedarf für eine nachhaltige Entwicklung gerecht zu werden.


Beteiligung der Bewohner*innen Gueswendés

Die lokale Bevölkerung wurde und wird in allen Prozessschritten stark eingebunden.
So wurden die Dorfbewohner*innen Gueswendés zu Projektbeginn durch APECA befragt, womit sie in dem kleinen Dorf unterstützt werden könnten und die Bewohner*innen wünschten sich ein Gymnasium. Aber auch bei der Herstellung der Lehmziegel wurden die Dorfbewohner*innen einbezogen: Sie erhielten eine kostenlose Fortbildung in der Herstellung des ökologischen Baumaterials.

Über Gueswendé

Das Dorf Gueswendé (Nahrtenga) liegt mit seinen ungefähr 1500 Einwohner*innen ca. 30 km von Ouagadougou, der Hauptstadt Burkina Fasos, entfernt. Dort leben Christ*innen, Muslim*innen und Menschen, die nach traditionell burkinischem Glauben leben. Ein traditioneller Ortschef verantwortet die Erhaltung einiger Sitten und Bräuche. Gueswendé existiert seit ungefähr 200 Jahren.

In dem Dorf gibt es zwar eine Grundschule, aber bisher gab es kein Gymnasium. Dort ist keine öffentlich zugängliche Strom- oder Wasserversorgung vorhanden. Die Menschen gehen zu unserem öffentlich zugänglichen Wasserhahn, um sich Wasser für ihren alltäglichen Gebrauch zuholen.

In Gueswendé findet alle drei Tage ein Markt statt und viele Verkäufer*innen aus der Umgebung verkaufen dort Gemüse, Früchte oder Getreide. Hier gibt es eine Fußballmannschaft für Jungs und einen Kirchenchor.

Das Centre-Warc-En-Ciel wächst weiter
- mit Dir

Für die Zukunft ist außerdem ein Internat für junge Frauen und Mädchen geplant, die aus verschiedenen Gründen von Ihrem Zuhause fliehen müssen. So schwebt uns die Aufnahme von vorerst 15 geflohenen jungen Frauen vor. Es ist geplant, ihnen im Rahmen einer Ausbildung die Möglichkeit zu bieten, handwerkliche Berufe wie Schneiderin, Weberin oder Schmiedin zu erlernen und sowie ggf. lesen und schreiben zu lernen. So sollen die jungen Frauen Unabhängigkeit & berufliche Perspektiven erlangen.

Wir suchen Schulfreund*innen

Ein kleiner Teil der Schulbetriebskosten wird durch freiwillige solidarische Beiträge der Familien in Gueswendé gedeckt. Der Großteil der Kosten soll jedoch durch Schulfreundschaften finanziert werden.

Die Schulfreundschaft auf Augenhöhe fördert die Gleichbehandlung der Schüler*innen und verhindert ein Abhängigkeitsverhältnis zwischen Schulfreund*innen und Schüler*innen.

Mehr erfahren
Unterstützen