Unsere Schwerpunkte

BildungFemale PowerNachhaltigkeitSprache & Musik

Nachhaltigkeit

Die Nachhaltigkeit unserer Projekte war uns von Anfang an ein Kernanliegen. Neben der Langfristigkeit der Projekte stehen für uns ihr sozialer und ihr ökologischer Mehrwert im Vordergrund.
Wir agieren im Sinne mehrerer Nachhaltigkeitsziele der UN. Es ist uns eine Herzensangelegenheit, durch unser Handeln und Wirken einen positiven „Abdruck“ auf dieser Erde zu hinterlassen.

Folgenden Nachhaltigkeitszielen der UN kommen wir durch unsere Aktivitäten nach

4 Chancengerechte und hochwertige Bildung

Am Gymnasium des „Centre Warc-En-Ciel“ soll durch innovative Lehrformate, Kunst, Musik, Fremdsprachen sowie Sensibilisierung für Globale Themen die Selbstentfaltung und Motivation von jungen Menschen gefördert werden.

5 Geschlechtergleichheit

Wir möchten junge Frauen und Mädchen durch Kunst(handwerk), Bildung und Sensibilisierung befähigen, für ihre ‚Female Power‘ einzustehen, speziell in unserem geplanten Internat als Teil des Centre Warc-En-Ciel.Auch die Förderung speziell von Künstlerinnen neben der künstlerischen Entwicklung von Kindern steht im kulturellen Zentrum Cours Warc-En-Ciel in Ouagadougou im Vordergrund.

6 Sauberes Wasser und Sanitäre Einrichtungen

Wir stellen in Guesswende kostenloses und sauberes Trinkwasser für alle Bewohner*innen des Dorfes und Schüler*innen des Centre Warc-En-Ciel zur Verfügung.

7 Bezahlbare und saubere Energie

Wir produzieren unseren eigenen Solarstrom und decken damit den gesamten Strombedarf des Centre Warc-En-Ciels ab. Außerdem machen wir den Strom für alle Dorfbewohner*innen zugänglich: So können sie z.B. ihre Handys an unserem überdachten schattigen Platz aufladen.

11 Nachhaltige Städte und Gemeinden

Wir beziehen die Dorfbewohner*innen Gueswendés in alle wichtigen Entscheidungen und Prozesse des Centre Warc-En-Ciels ein. So nahmen beispielsweise einige Dorfbewohner*innen an der Ausbildung zur Lehmziegelsteine-Herstellung zu Beginn des Baus der Schulgebäudeteil., welche durch ein lokales Bauunternehmen angeboten wurde. Aber auch die Entscheidung, ob ein Gymnasium in Gueswendé benötigt würde, überließen wir den Menschen vor Ort, d.h. unter anderem dem lokalen Entscheidungsgremium: dem Ortsvorstand.

13 Maßnahmen zum Klimaschutz

Die Gebäude des Centre Warc-En-Ciels wurden in einer traditioneller und ökologisch sehr verträgliche Bauweise errichtet: u.a. mit Lehmziegeln. Durch die Anlehnung an die Bauweise des international ausgezeichneten Architekten Francis Keré konnte nicht nur der klimaschädlichen Einsatz von Zement minimiert, sondern auch ein angenehmes Raum- und Lernklima für die Schüler*innen geschaffen werden.

Aber auch die Sensibilisierung vor Ort zu globalen Themen, wie bspw. dem Klimawandel, gehört zu unseren Maßnahmen für den Klimaschutz, denn Handeln setzt Wissen voraus.

15 Leben an Land

Durch Aufforstung mit Obstbäumen und ökologischem Landbau werten wir die Bodenqualität auf unserem ca. 3,5 ha großen Grundstück in Gueswendé auf und tragen damit aktiv zur Genesung des Ökosystems vor Ort bei. Gleichzeitig fördern wir die Umweltbildung der Schüler*innen im Centre Warc-En-Ciel, indem sie sich am Schul-Biogarten beteiligen.

Weitere Schwerpunkte

Bildung und EmpowermentSprache und MusikFemale Power
Unterstützen